BUDOSPORT-ARTIKEL
für Sportschulen/Vereine & Händler

Kampfsport

 

Der Kämpfer stellt letzten Endes den Wettbewerb und damit den Vergleich zweier Sportler in einer Disziplin in den Vordergrund. Wie z.Bsp. beim Kickboxen oder Thaiboxen. Dazu gehören zu diesem Regelwerk feste Regeln von Techniken, die den Gegner schwer verletzen könnten. Die Einteilung in verschiedenen Gewichtsklassen oder Kategorien wird sichergestellt, dass eine gewisse Fairness herrscht.

 

Der Trainingsablauf wird nicht nur über die Technik festgelegt, sondern beinhaltet auch spezielle Übungen für die Ausdauererhöhung wie Lauftraining, Sandsack/Boxsäcke, Pratzen-Training und Seilspringen.

 

Dieses Konditionstraining ist für einen Sportler unerlässlich um Bsp. bei einer Wettkampfform oder einem Thaiboxkampf die nächste Runde zu überstehen. Ausdauer und Kraft sind starke, mit entscheidende Faktoren für den Ausgang des Kampfes. Die meisten Kampfsportarten tragen somit dem olympischen Gedanken.

 

 

zurück zum Blog